19. September 2017

die Idee

Stamm Dominikus Savio – Blick zurück

Mehr als 25 Jahre sind vergangen, seit der Pfadfinderstamm Dominkus Savio 1989 wiedergegründet wurde und die Pfadfinderarbeit in Benediktbeuern eine dauerhafte Heimat gefunden hat.

Hunderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene verknüpfen seitdem mit dem Stamm einen prägenden und ereignisreichen Abschnitt ihres Lebens. Hinzu kommen die ehemaligen Mitglieder aus den 60er Jahren, in denen erstmals Pfadfinder das Leben in Benediktbeuern bereicherten.

Unzählige Erlebnisse und Begegnungen blieben bis heute unvergessen. Viele Ehemalige schöpfen in Studium, Beruf und Privatleben noch immer aus den Erfahrungen die sie damals als aktive Pfadfinder im Stamm gemacht haben.

Gründung des Fördervereins – Blick nach vorne

Viele erfolgreiche Stammesjahre lassen zu Recht den Blick auf das bisher Erreichte und Erlebte schweifen. Doch ist es gerade auch die Zukunft des Stammes, die den vielen Ehemaligen am Herzen liegt.

Um die Zukunft des Stammes zu fördern und ein Zeichen der Verbundenheit zwischen den vielen Ehemaligen und dem aktiven Stamm zu setzen, wurde der Verein der „Freunde und Förderer des Stammes Dominikus Savio Benediktbeuern e.V“ im Jahr 2010 gegründet.

Der Verein hat dabei die Aufgabe, die aktive Pfadfinderarbeit des Stammes Dominikus Savio zu unterstützen. Der Verein will aber nicht nur ein reiner Förderverein sein, sondern auch ehemaligen Pfadfindern, Freunden, Eltern und Interessierten eine Möglichkeit geben, sich auf freiwilliger Basis zu vernetzen um gemeinsame Aktionen und Unternehmungen zu organisieren und durchzuführen. Jeder ist herzlich willkommen, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten, aktiv wie finanziell, für den Verein einzusetzen!