7. Mai 2016

Über uns

Der Stamm
Unser Stamm „Dominikus Savio“ wurde 1962 durch Heiner Pies und Jugendlichen aus Benediktbeuern aus dem damals im Kloster Benediktbeuern befindlichen Knabenheim gegründet und erhielt 1963 die offizielle Anerkennung als Stamm.

Nach ein paar sehr aktiven Jahren mit einer Vielzahl an Fahrten und Zeltlagern musste sich der Stamm jedoch am 28.11.1986 auf Grund von Raum- und Leitungsmangels wieder auflösen.

Im Frühjahr 1988 überzeugte Klaus Bolsinger (SDB) eine Handvoll Jugendliche von seiner Idee eine Pfadfindergruppe aufzumachen. Nach einem ersten Probe-Lager auf der Rieder Weide wurde im Rahmen der Feierlichkeiten im Kloster zum 100. Todestag von Don-Bosco Geld für die ersten Kluften gesammelt. Zufällig war in dieser Runde auch der Sohn eines ehemaligen Mitglieds aus den ersten Jahren, so dass der zur Gründung noch zu vergebende Stammes Name schnell wiedergefunden war.

Am 20.11.1988 war es dann endlich soweit, der Stamm „Dominikus Savio“ wurde bestehend aus zwei Wölflings- einer Jupfi- sowie einer Pfadfindergruppe und dem frisch gewählten ersten Stammesvorstand Bernhard Bussmann wiedergegründet.

Seit dieser Zeit existiert nun unser Stamm im Kloster Benediktbeuern.

Mittlerweile können nun schon wieder Kinder und Jugendliche seit über 20 Jahren kontinuierlich an unseren Gruppenstunden und Fahrten teilnehmen. Mit rund 70 aktiven Mitgliedern sind wir derzeit der zweitgrößte Stamm im Bezirk Oberland der DPSG.

Auch wenn die Zeit regelmäßig Veränderungen bringt, so sind wir voller Zuversicht, dass es noch lange Pfadfinder in Benediktbeuern geben wird!

Wenn Du Lust hast etwas dazu beizutragen, dann meld Dich bei uns!